hohenfelden_01.jpg

Termine

<<  Mai 2021  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
       1  2
  3  4  5  6  7  8  9
101112131516
17181920212223
242627282930
31      

Schuleinführung 2019

Am Samstag, 17. August 2019 fand in unserer feierlich geschmückten Turnhalle die Schuleinführungsfeier statt. Eltern, Großeltern, Kinder, Freunde und Bekannte waren gekommen, um diesen Augenblick gemeinsam mit den Schulanfängern zu erleben. Aufgeregt warteten sie mit ihren neuen Ranzen vor der Turnhalle, um endlich einmarschieren zu dürfen. Nach der Begrüßung durch die Schulleiterin, Frau Linß, führten die Schüler der 4. Klasse das Musical „Der Adler im Hühnerhof“ auf. Auf seinem Heimweg vom Markt findet Bauer Arnold ein Ei, welches nicht wie ein Hühnerei aussieht. Trotzdem kümmern sich seine Hühner darum und brüten es aus. Sie zeigen ihm wie man pickt und gackert, als ob es ein kleines Küken wär, obwohl sich ein Adler darin versteckt.
Den Erzieherinnen der Kindergärten wurde ein Dank ausgesprochen. Der Förderverein unserer Schule begrüßte die neuen Erstklässler mit einem kleinen Blumengruß.
Im Anschluss da­ran erhielten die Schulanfänger end­­­­lich ihre lang ­er­sehn­ten und reich gefüllten Zucker­tüten von ihren Stamm­gruppen­lei­ter­innen, Frau Baumbach und Frau Linß sowie ihren Erzieherinnen, Frau Rosenstengel und Frau Lerch, überreicht. Als alle Kinder ihre tolle gestaltete Zuckertüte in der Hand hielten, strahlten sie mit der Sonne um die Wette und waren einfach nur glücklich und sehr aufgeregt.

Fußgängerausbildung am 05.09.2019

Am Donnerstag, 05.September kam es zu einem "Einsatz der Polizei" besonderer Art.
Polizeihauptmeisterin Frau C. Faupel von der Polizeiinspektion Arnstadt besuchte unsere Schulanfänger, um mit ihnen das sichere Überqueren der Straßen zu üben und Regeln im Straßenverkehr zu erlernen. Die Kinder durften dabei eine spannende Unterrichtseinheit zur Verkehrserziehung erleben. Die Inhalte dabei waren die Gehwegbenutzung, das Überqueren der Straße an unübersichtlichen Stellen, am Zebrastreifen und an der Ampel sowie der Kindersitz im Auto.
Nachdem alle Inhalte besprochen wurden, konnten die Kinder das Überqueren der Straße gleich praktisch auf der Schulstraße üben. Einige Kinder mussten dabei am Fußgängerüberweg mitunter etwas länger warten, bis ein Auto vorbeikam.
Am Ende des Tages konnten alle Kinder stolz ihren Ausweis als "geprüfter Fußgänger" mit nach Hause nehmen.










Ein Vormittag in Mexico

Im Rahmen der "Interkulturellen Woche " besuchte Herr Alan Torres die 3. und 4. Klasse unserer Schule und nahm sie mit auf eine Reise nach Mexiko.
Er selbst stammt aus diesem Land in Südamerika und zeigte uns viele Bilder und Instrumente aus seiner Heimat.
Neben den Trommeln klangen die Instrumente wie die Tiere des Landes. Kleine Tonflöten zwitscherten wie Vögel. Instrumente aus Holz imitierten quakende Frösche und sogar eine Wildkatze. Gemeinsam trommelten und tanzten wir.
Ein paar von uns durften sich auch als Mexikaner verkleiden. Dazu hatte Herr Torres traditionelle Kleidung mitgebracht. Er erzählte uns ebenfalls, dass es in Mexiko sehr viele arme Menschen gibt.
Auf den Dörfern und auf dem Land gibt es kein Strom und Gas, auch Busse verkehren dort nicht wie bei uns. Viele Kinder gehen nicht einmal zur Schule. Denn zur nächsten Schule ist es zu weit, um dorthin zu laufen. Mädchen nutzen Maiskolben als Puppen. Spielzeug wird aus Bambus und Holz gebastelt.
Viele Mexikaner wohnen in Hütten aus Holz und Lehm. Sie bekommen sehr früh Kinder. Doch auch wenn die Menschen arm sind, so sind sie glücklich und lachen viel. Sie sind dankbar für ihre Familie und dass es ihnen gut geht. Mehr brauchen sie nicht.
Herr Torres erzählte uns, dass es wunderschöne Strände in Mexiko gibt. Aber ebenso Strände, an denen viel Müll herum liegt. Überall findet man Flaschen und Tüten aus Plaste. Diesen  fressen dann die Tiere, denn z. B. für die Schildkröten sieht dieser Müll im Meer aus wie Quallen.
Dann sterben sie, denn Plaste ist sehr ungesund. Daher ist es sehr wichtig, den Plastemüll zu verringern.
Es war sehr spannend und abwechslungsreich und Herr Torres versteht es, die Kinder zu begeistern.
"Die Rückreise nach Deutschland" hätten die Kinder gern noch ver­schoben, weil sie das Musizieren mit Herrn Torres toll fanden.

Herbst-Crosslauf am 01.10.2019

Am Dienstag, 01. Oktober 2019 nutzten wir das sonnige, aber etwas windige Herbstwetter und führten unseren jährlichen Herbstcrosslauf durch. Auch dieses Mal wurde wieder auf unserer traditionellen Herbst-Crossstrecke an der großen Kastanie gelaufen. Nach dem Frühstück machten wir uns gestärkt und gut ausgerüstet auf den Weg. Bevor die Läufe begannen, wurde eine gemeinsame Erwärmung durchgeführt. Dabei zeigten die "Großen" wie man sich vor so einem Wettkampf richtig warm macht, um sich keine Verletzung zuzuziehen. Gewertet wurde bei den vier Läufen nach Klassen, natürlich Jungen und Mädchen getrennt, auch wenn gemeinsam gelaufen wurde. Die Viertklässler nahmen als Erste die Strecke in Angriff.  So konnten die Jüngeren erst einmal schauen, denn für sie war es der erste sportliche Wettstreit dieser Art. Alle Kinder, egal ob Erster, Zweiter oder Letzter, wurden begeistert angefeuert. Jeder gab sein Bestes und alle erreichten das Ziel. Die Siegerehrung für die jeweils 3 Besten fand nach dem Mittagessen dann auf dem Schulhof statt. Die Kinder erhielten für ihre Leistungen eine Urkunde und eine Medaille, die sie sehr stolz präsentierten. Doch keiner ging leer aus, jeder erhielt als Anerkennung für seinen Lauf eine Teilnehmerurkunde.

Projekttag mit dem Solardorf Kettmannshausen

Das Solar-Dorf Kettmannshausen e.V. bietet für Kinder der 4. Klassen 3D-Solartechnik- Projekttage an. Dieser fand am Mittwoch, 02.10.2019 in unserer Schule statt.
Hier erhielten die Kinder einige interessante Informationen über das Solardorf. Mit diesen Projekttag soll die Neugier und das Interesse der Kinder an innovativen Technologien geweckt werden. Die Klasse wurde in zwei Gruppen geteilt. Die erste Gruppe durfte dann in Teams ein Modell eines Solar-Kettenkarussells selbst nach Anleitung bauen. Hier kam es darauf an, dass die Kinder die Bauanleitung ge­nau lesen. Außer­dem be­nö­tig­ten die Schüler auch et­was hand­werk­liches Ge­schick, um die Schrauben, Unterlegscheiben und Muttern richtig anzubringen. Am Ende hatte jedes Team sein Karussell fertig gestellt. Allen Kindern bereitete das Bauen viel Freude. Allerdings waren sie traurig, dass sie ihr Modell wieder abbauen mussten.
Die andere Gruppe beschäftigte sich mit der 3D-Konstruktion von Modellteilen. Jeder saß an einem Laptop und lernte aktiv und selbstständig mit der digitalen Technik umzugehen. Es wurde dabei getüftelt, ausprobiert, experimentiert und dadurch die Kreativität beim 3D Konstruieren von Teilen gefördert. Man sah allen Kindern den Spaß dabei an.
Nach 3 Unterrichtsstunden wurden die Gruppen getauscht, so dass jeder in beide Bereiche hineinschnuppern konnte.
Vielen Dank an Frau Vogt und ihren Mitarbeiterinnen für diesen gelungenen Tag!
 
Aktuell sind 218 Gäste online.

Copyright © 2021 Staatliche Grundschule "Astrid Lindgren" Osthausen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.