familiensportfest_01.jpg

Leichtathletik-Sportfest am 21.06.2022

Am Dienstag, 21. Juni 2022 fand endlich wieder unser traditionelles Leichtathletik-Sportfest statt.  Es standen dabei die klassischen Disziplinen Sprint, Weitsprung und Ballwurf auf dem Programm. Außerdem wird auch der Dreikampf ge­wer­tet, d.h. die erreichten Punkte für die Weiten bzw. Zeiten in allen drei Disziplinen werden addiert und derjenige mit der höchsten Punkt­zahl gewinnt.
Um die Aufregung der Kinder etwas zu mildern, eröffneten wir un­ser Sportfest auf dem Sportplatz mit einer ge­mein­sa­men Erwärmung.  Somit gingen alle gut vorbereitet in die Wettkämpfe und es konnte losgehen.
Einige Schüler erzielten persönliche neue Bestleistungen und waren darauf sehr stolz. So schaffte Oskar einen neuen Schulrekord im Ballwurf mit 35,00 m.  Wer gerade nicht Laufen, Springen oder Werfen musste, hatte die Möglichkeit sich an der Spielstation mit den unterschiedlichsten Spielgeräten, wie Bällen, Stelzen, Frisbees, Seilen uvm. zu beschäftigen oder konnte sich kurz ausruhen, um neue Kräfte zu sammeln.
Im Rechenbüro wurden fleißig die Punkte addiert. Hier wurden die je­weils drei Besten pro Klasse und Disziplin sowie der Sieger bzw. Siegerin im Dreikampf ermittelt. Die Siegerehrung für das Sportfest fand am nächsten Tag auf dem Schulhof statt. Das Podest stand bereits bereit und einige probierten schon einmal aus, wie es sich anfühlt auf dem obersten Treppchen zu stehen.
Für die drei Erstplatzierten pro Disziplin und Klasse  gab es in diesem Jahr jeweils eine Medaille und eine Urkunde. Außerdem erhielten die drei Besten Mädchen und Jun­gen im Dreikampf einen kleinen Po­kal.
Ein großes Dankeschön geht an alle Eltern, die uns so tatkräftig als Kampfrichter beim Weitsprung, Ballwurf und beim Sprint unterstützten. Ohne Ihre Hilfe wäre so ein zügiger Ablauf nicht möglich.
Vielen Dank!
 

Theateraufführung "Hans im Glück" in der Turnhalle

Am Donnerstag, den 30.06. hatten wir Besuch des Parktheaters „Edelbruch“. Alle Kinder unserer Schule trafen sich in der 5. Stunde in der Turnhalle um das Märchen vom "Hans im Glück" zu sehen. Zwei Theaterschauspieler verstanden es, uns in die Märchenwelt zu entführen und uns Teil der Szenen werden zu lassen. So erlebten wir, wie sich Hans von seiner Mutter verabschiedete und in die weite Welt zog. Nach sieben Jahren machte er sich auf den Weg nach Hause. Von seinem Meister erhielt er einen Goldklumpen, den er gegen das Pferd, die Kuh, das Schwein, die Gans und den Schleifstein eintauschte. Besonders die Tierfiguren hatten es unseren Kindern angetan, da es die Schauspieler verstanden ihnen Leben einzuhauchen. Dabei waren die Kinder immer Teil des Theaterstücks. Sie gaben den Tieren Namen und passten auf sie auf, wenn Hans im Glück wieder einmal neu verhandeln musste. Auch musikalisch waren die Zuschauer gefragt und so sangen sie bei "Hänschen klein" und "Hoppe, hoppe Reiter" ganz selbstverständlich mit. Es war eine tolle Theateraufführung, die uns allen noch lange in Erinnerung bleiben wird. 
Vielen Dank noch einmal an Frau Neubig, die diese Veranstaltung für uns organisiert hat.  

 

Schulfest 07.07.2022

Am Donnerstag, 07. Juli fand unser Schulfest unter dem Motto "Retten - Helfen - Bergen" statt. Mit diesem Fest startet unsere Projektwoche. In diesem Jahr sollte das Schulfest nicht der Abschluss, sondern der Startschuss der Projektwoche sein. Das Wetter meinte es nicht so gut mit uns. In den letzten Wochen fiel kein Regentropfen vom Himmel und jeder sehnte sich danach. Aber das dies ausgerechnet am Tag unseres Festes sein musste, dies wollte doch keiner. Aber gemäß dem Motto "Bei schönem Wetter kann Jeder" - machten wir das Beste daraus. Nachdem es beim Aufbau noch stark regnete, hatte der Wettergott dann doch ein einsehen und die Regenwolken zogen ab und unser Fest konnte pünktlich beginnen. 
Begonnen wurde dies mit der Begrüßung durch die Schulleiterin Frau Linß. Anschließend fand die Preisverleihung der Solarmodelle statt. Bei diesem Wettbewerb hatten sich viele Schüler mit kreativen Modellen beteiligt. Es gab eine offizielle Wertung des Ilm-Kreises, bei der 2 Schüler unserer Schule jeweils einen 2.Preis gewannen und alle anderen erhielten ebenfalls für ihre Teilnahme einen kleinen Preis. Außerdem gab es eine Schulwertung, hierbei hatten alle, die in der Schule lernen oder beschäftigt sind, die Möglichkeit für ihr "Lieblings-Modell" zu stimmen. Die besten sechs Modelle wurden mit Preisen ausgezeichnet. 
Einen musikalischen Beitrag leisteten die Kinder der AG "Drum-Circle". Sie zeigten, was sie wöchentlich mit den unterschiedlichen Trommeln gelernt haben und begeisterten das Publikum.
Auf unserem Schulhof war dann jede Menge los. So standen mehrere Feuerwehrautos der Feuerwehren aus Riechheim, Witzleben und Osthausen-Wülfershausen auf dem Gelände. Diese durften besichtigt werden und es wurden Fragen dazu bereitwillig beantwortet. 
Außerdem konnte jeder sein Wissen zur 1.Hilfe auffrischen bzw. etwas darüber lernen, denn auch vom Rettungsdienst war jemand anwesend. 
Dann wurde es aufregend, denn die Feuerwehr Facheinheit Rettungshunde/Ortungstechnik Thüringen - stationiert in Marlishausen - fuhr mit mehreren Fahrzeugen auf den Schulhof. Es stiegen mehrere Hunde, verschiedener Rassen mit ihren Hundeführern aus. Da staunten die Kinder und machten große Augen. Nun wurde gezeigt, wie Rettungshunde arbeiten, was sie können müssen und es gab jede Menge Informationen über die Einsatzmöglichkeiten der Hunde. Für eine Demonstration fanden sich schnell bereitwillige Kinder. Dies war eine tolle Sache für alle Anwesenden. 
Ein weiteres Highlight war die Vorführung unserer Kinder, die in den verschiedenen Jugendfeuerwehren aktiv sind. Gemeinsam zeigten sie eine Löschübung. Dies funktionierte trotz kurzer gemeinsamer Übungszeit echt gut. Die Kinder wussten genau, welche Handgriffe nötig sind, um ein Feuer zu löschen.
Bei Bratwurst und leckeren frischen Waffeln, sowie interessanten Gesprächen verging die Zeit wie im Flug. 
Ein ganz herzliches Dankeschön geht an alle fleißigen Helfer, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben!

Verabschiedung der Klasse 4

Endlich war es mal wieder soweit und wir durften alle gemeinsam eine Kinderkonferenz durchführen.
Alle Schüler, Lehrer, Erzieher und einige Eltern fanden sich in der Turnhalle zusammen, um von den Viertklässlern Abschied zu nehmen. Die schöne Tradition als Gemeinschaft, die Verabschiedung der 4.Klasse zu erleben, musste in den letzten beiden Jahren leider ausfallen. 
Bevor jedoch die "Großen" ihre Zeugnisse erhielten, fanden noch die Auszeichnungen für den "Känguru-Wettbewerb der Mathematik" und den "HEUREKA!-Wettbewerb" statt. 
Außerdem wurden aus jeder Klasse zwei Schüler ausgezeichnet, die sich für ihre Klasse bzw. Mitschüler besonders einsetzen, sich durch ihre Leistungssteigerungen hervorgehoben haben oder besonderes Durchhaltevermögen bewiesen. 
Mit einem Musical verabschiedete sich die 3.Klasse  von den Viertklässlern und erhielt für ihre tolle Vorstellung viel Applaus.
Im Anschluss da­ran ver­ab­schie­de­ten die Klassenlehrerin Frau Linß und die Erzieherin der Klasse, Frau Köllmer die Schüler der 4. Klas­se mit ihren Zeugnissen, einem Blumengruß, einem kleinen Fotoalbum, herzlichen Worten und vielen guten Wünschen für die weiterführenden Schulen. Auch erhielten die Schüler, wie zu ihrer Einschulung, eine Zuckertüte. Diesmal etwas kleiner als zu Beginn ihrer Grundschulzeit. Während der Übergabe flossen bei Schüler, Eltern und auch Lehrern und Erziehern ein paar Tränen. 

Waldtag Klasse 3+4 am 14.10.2021

Das Forstamt Erfurt-Willrode startete Anfang dieser Woche die sogenannte "Wald-Retter-Woche", an der auch wir uns beteiligten. Denn auch im Osthäuser Wald haben Dürre und der Borkenkäfer den Waldbeständen zu schaffen gemacht. Um diesem Waldsterben entgegen zu wirken, pflanzten die Schüler der Klassen 3+4 am Donnerstag, 14.Oktober gemeinsam mit dem Forstamt über hundert junge Bäume. Dazu wurden erst Löcher gegraben, dann wurden die Pflanzen eingesetzt, die Erde wieder aufgefüllt und angedrückt und danach noch ein Schutz gegen Wildfraß angebracht. Dies taten die Kinder nach kurzer Anleitung mit sehr viel Freude und Einsatz. Gern hätten sie noch mehr Bäumchen gepflanzt. Als Dankeschön für die tatkräftige Unterstützung erhielten alle Kinder eine "Wald-Retter-Medaille".
Zwischendurch wurden zur Auflockerungen waldpädagogische Spiele durchgeführt.
Nach der getanen Arbeit wartete auf die Kinder am Waldhäuschen ein reichhaltiges Büffet mit warmem Tee, Wienern, Brötchen, Muffins, Obst und Gemüse. Dies wurde durch fleißige Eltern vorbereitet und aufgebaut.
Nun war noch etwas Zeit, um sich ein bisschen im Wald auszutoben oder nur zu schauen und zu genießen.
Vielen Dank an allen fleißigen Helfer!


 
Aktuell sind 130 Gäste online.

Copyright © 2022 Staatliche Grundschule "Astrid Lindgren" Osthausen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.